Historische rundreise

Malerisches mittelalterliches Stadtzentrum

In Vadstena befinden Sie sich auf geschichtsträchtigem Terrain, umgeben von Burgen, Höfen, Klöstern und mittelalterlichen Gebäuden. Das malerische, anheimelnde Stadtzentrum mit gepflasterten Gassen und alten, restaurierten Holzhäusern verströmt ein charmantes, authentisches und lebendiges Flair. Hier treffen täglich Einheimische, Pilgerer, Touristen, Geschäftsleute und Nonnen aufeinander. Das wunderschöne Umland schafft eine faszinierende, einzigartige Atmosphäre. Der um das Jahr 1260 errichtete Folkungaättens Palast gehörte später, im 14. Jahrhundert, zum ersten Kloster der Birgittinerinnen.

Im Jahr 1400 erhielt Vadstena sein eigenes Stadtrecht, danach wurden das Hospital zum Heiligen Geist und ein Rathaus errichtet. Das 1430 eingeweihte Kloster erlangte zunehmend kulturellen und wirtschaftlichen Einfluss. Im Jahr 1595 begann Gustav Vasa mit dem Bau der Burg von Vadstena, und das Kloster wurde infolge der Reformation geschlossen.

Ein Spaziergang durch die Innenstadt führt Sie durch eine jahrhundertealte Geschichte und Architektur, aber auch zu vielen gemütlichen, außergewöhnlichen Läden und gemütlichen Lokalen. Geschichtsinteressierten empfiehlt sich ein Rundgang mit einheimischen Gästeführern, und ein Besuch der zahlreichen Museen.

763 Jahre

Zeitbedarf

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Vadstena

Weitere Ausflugstipps: