In kaum einer Stadt sind die Gegensätze so deutlich wie in Oxelösund: auf der einen Seiten das moderne Stahlwerk von internationalem Rang und der Hafen, auf der anderen Seite das alte Oxelösund mit seinen vielen hübsch renovierten Häusern, dem Wirtshaus aus dem 17. Jahrhundert und dem Schärenmuseum

In kaum einer Stadt sind die Gegensätze so deutlich wie in Oxelösund: auf der einen Seiten das moderne Stahlwerk von internationalem Rang und der Hafen, auf der anderen Seite das alte Oxelösund mit seinen vielen hübsch renovierten Häusern, dem Wirtshaus aus dem 17. Jahrhundert und dem Schärenmuseum. Dort wird aus dem Leben der fiktiven Fischerfamilie Eriksson erzählt, wie gelebt, gejagt und gefischt, wie Hochzeiten, Weihnachten und andere Feste gefeiert wurden. Am Lotsberg beginnt der Kulturweg, der den Spaziergänger durch die idyllische Natur der Umgebung führt.

Weitere Museen der Stadt sind das Schifffahrtsmuseum, in dem die Geschichte des Hafens erzählt und über die Lotsen des 17. Jahrhunderts berichtet wird. Mitten im Zentrum von Oxelösund befindet sich auch das Eisenbahnmuseum, in dem unter anderem historische Dampflok zu sehen sind. Einige der historischen Eisenbahnen sind auch noch in Betrieb. Spannend ist ein Besuch des Femörefortet und dem Museum über den Kalten Krieg. Gebaut wurde Femörefortet als Verteidigungsanlage und liegt im Felsen unter dem Naturreservat Femöre versteckt. Bis 2003 war die Anlage noch streng geheim.

"Eine Stadt zwischen Tradition und Stahlwerk"

Oxelösund

In Boda Borg erlebt die ganze Familie einen lustigen Tag mit vielen Herausforderungen auf 24 verschiedenen Bahnen, auf denen Aufgaben gelöst und physische Übungen gemacht werden müssen. Auf Zeit und in Teamarbeit lösen 3-5 Personen die Aufgaben gemeinsam, um die nächste Herausforderung annehmen zu können. Boda Borg ist fast wie ein Wirklichkeit gewordenes Computerspiel.

"Herausforderungen für die ganze Familie."

Die Kirche S:t Botvid thront hoch über dem Marktplatz der Stadt. Die Kirche wurde 1957 gebaut und ist nach dem Schutzheiligen der Ostseeküste Botvid benannt. Die Kirche erhebt sich wie ein Schifffahrtszeichen und ist mit ihrer besonderen Architektur weithin sichtbar.

Das Schloss Stjärnholm aus dem 17. Jahrhundert liegt gleich ausserhalb von Oxelösund an einer Ostseebucht. Es gehört heute dem Bistum und bietet neben Konferenz und Hotel auch ein Restaurant. Gleich daneben befindet sich nicht nur eine Reitschule sondern auch ein Skulpturenpark lädt zum entspannen ein.

Für einige der Inga Lindström-Filme diente Oxelösund, die Schären und Umgebung als Kulisse, aber besonders im Film „Sommer der Erinnerung“ spielte Femöre und das dort liegende Leuchtturmwärterhaus eine zentrale Rolle.


Anreise nachOxelösund

Oxelösunds Turistbyrå

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.