Söderköping ist eine romantische kleine Stadt direkt am Götakanal gelegen. Viele kleine Gassen und Sträßchen laden zum bummeln ein. Der Kanalhafen ist ein lebendiges Sommerzentrum mit Eiscafés, Souvenierläden und natürlich einer Schleuse.

Die Stadt am Götakanal

Söderköping ist eine romantische kleine Stadt direkt am Götakanal gelegen. Viele kleine Gassen und Sträßchen laden zum bummeln ein. Der Kanalhafen ist ein lebendiges Sommerzentrum mit Eiscafés, Souvenierläden und natürlich einer Schleuse.

Im Mittelalter war Söderköping eine der wichtigsten Hafenstädte Schwedens. Hier wurden Könige gekrönt und Reichstreffen gehalten. Diese wichtige Stellung verlor Söderköping im 17. Jahrhundert, als der Hafen nicht länger zu gebrauchen war. Trotz des Baus des Götakanals und des Heilbades Anfang des 19. Jahrhunderts konnte Söderköping seinen früheren Glanz nicht wieder erhalten.

Der Götakanal ist ein Ausflug wert. Das historische Bauwerk wurde zwischen 1810 und 1832 errichtet und verläuft von Sjötorp am See Vänern bis Mem bei Söderköping, wo er in die Ostsee mündet. Auf den über 190 km werden mit Hilfe von 58 Schleusen 90 m Höhenunterschied überwunden. Aber nicht nur mit einem Ausflugsschiff ist der Götakanal zu erleben, entlang des Ufers locken gut angelegte Wege zum wandern, spazieren gehen und Radfahren.

"Ein Besuch im Eiscafé Smultronstället ist ein absolutes Muss im Sommer!"

Filmstadt

Nicht nur für Inga Lindström wurde in Söderköping gedreht. Das von Astrid Lindgren im Jahre 1960 geschriebene Buch „Madita“ wurde 1978/79 u.a. in Söderköping verfilmt. In der Touristeninformation erhalten Sie weitere Informationen zu den damaligen Drehorten.

Aber auch für Inga Lindström wurde oft in Söderköping gedreht. Natürlich flüchtete „Die Braut vom Götakanal“ nach Söderköping und die Buchhandlung in „Wiedersehen in Eriksberg“ findet sich in einer der kleinen Gassen des Ortes.

Die Schären

In den Schären von S:t Anna ausserhalb von Söderköping und dem Skärgårdsbyn Mon wurde der Film „Lilith und die Sache mit den Männern“ gedreht. Die Schären mit dem Kajak zu erleben ist ein besonderes Highlight. Aber auch geschichtsträchtige Orte wie die Schlossruine Stegeborg, im Mittelalter eine der wichtigsten Festungen Schwedens und bis ins 17. Jahrhundert königliches Schloss sind ein Besuch wert.

"Paddeln, wandern, radeln, baden und vieles mehr..."

Aktivurlaub in Söderköping

Die Umgebung von Söderköping lädt ein zum Kajak paddeln, wandern, radeln, baden und vieles mehr. Oder einfach zum Entspannen, Eis essen, Sonnenbaden. Für jeden findet sich die passende Aktivität.


Anreise nachSöderköping

Söderköpings Turistbyrå

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.