Interview

Dieter Bächle zum Phänomen ”Inga Lindström”

 

Dieter Bächle

Dieter Bächle

Dieter Bächle erkundet für die Inga Lindström-Filme Nyköping und Umgebung und sucht die schönsten Plätze für die Dreharbeiten. Es gibt wohl keinen Weg und kein Haus in der Gemeinde Nyköping, die er nicht schon gesehen hat. In einem kleinen Interview hat er Fragen zum Phänomen ”Inga Lindström” beantwortet.

 Was ist so faszinierend an den Inga Lindström – Filmen, so dass jedes Mal viele Millionen Menschen zuschauen? D.B.: ”Ich denke, ihnen gefällt die Landschaft und die vielen schönen Häuser. Schweden ist exotisch für sie.”

Wer ist die primäre Zuschauerzielgruppe für die Filme? D.B.: ”Die ganze Familie. Mama, Papa, Oma, Opa, Kinder… Alle können sie sich ansehen.”

Nach was speziell suchen Sie, wenn Sie die möglichen Drehorten suchen? D.B.: ”Das Erste, nach dem ich schaue, sind Wasserläufe. Ein See oder das Meer. Und so sollte es schöne Aussichten geben, die so typisch sind für Schweden.”

Was möchten Sie mit den Filmen vermitteln? D.B.: ”Dass das Leben wunderbar ist!”Wenn Sie einen Lieblingsplatz in Sörmland wählen dürften, welcher würde es sein?D.B.: ”Ich kann nicht einfach einen wählen, es gibt so viele. Aber mir gefallen Nyköping, Uppsa Kulle und Stendörren.”